Le Prieuré Saint Agnan

Gästehaus

Gästehaus

Das Gästehaus Le Prieuré Saint Agnan, ein malerischer Ort bei Sancerre.

Das Besonder hier ist, dass das Gästehaus Le Prieuré Saint Agnan an eine romanische Kirche grenzt. Es ist ein Ort voller Magie: eine grüne Oase voll himmlischer Ruhe im Herzen der kleinen aber sehr lebendigen Stadt Cosne sur Loire. Seit dem Verkauf der Priorei an den Staat im Jahr 1790 war sie ununterbrochen in Familienbesitz. Es gibt inzwischen fünf Gästezimmer und immer noch von einer Familien bewohnt. Über eine große Außentreppe gelangt man in die erste Etage mit ihrem großen Wohnzimmer mit Bibliothek und den vier Gästezimmern. Drei der Zimmer haben Blick auf die Loire und vom vierten Gästezimmer aus blickt man auf einen Innenhof gegenüber der Kirche Saint Agnan. Im Erdgeschoss ist das Kirchturmzimmer mit Zugang zum Garten und eigenem Badezimmer in dem sich früher ein Weinkeller befand.

Vom großen Garten aus blickt man auf die Loire und gelangt zum beheizten Außenschwimmbad. Es ist von Ende April bis Ende September geöffnet.

Véronique und Gilles haben dieses Gästehaus im Burgund mit sehr viel Liebe und Geschmack eingerichtet. Alle Gäste spüren die gemütliche und gastfreundliche Atmosphäre dieses Ortes. Die Zimmer sind so ausgestattet, dass man sich darin wohlfühlen und erholen kann. Besonders im Glockenturmzimmer mit seiner Whirlpool Badewanne.
Ein Aufenthalt im Gästehaus Le Prieuré Saint Agnan in der Nièvre ist eine Einladung zum Entspannen. Tanken Sie in dieser ruhigen Umgebung Energie. Je nach Jahreszeit entfaltet der Garten seine zahlreichen Facetten zur großen Freude aller. Er ist in perfekter Harmonie mit der Loire angelegt, die an ihm entlangfließt.

Etwas Geschichte...

Wir haben sehr wenige Dokumente über die alte Priorei des Ordens von Cluny gefunden. Nur einige Fensterstürze und Steine der Einfriedungsmauern zeugen von alten Öffnungen zu Gebäuden, die heute verschwunden sind. Die romanische Kirche von Saint Agnan selbst wurde im 18. Jahrhundert teilweise zerstört und der Kirchturm musste neu aufgebaut werden.


Admiral Philippe de Boissoudy kaufte Ende des 19. Jahrhunderts das Gebäude und die dazugehörigen kleineren Häuser der Arbeiter. Die von ihm durchgeführten Umbauten gaben dem Prieuré Saint Agnan sein heutiges Antlitz. Ihm verdankt das Gebäude auch seinen Spitznamen „Haus des Admirals“. Seit dieser Zeit gibt es hier kaum noch Spuren religiösen Lebens, trotz der volkstümlichen Tradition diesen besonderen Ort weiterhin Le Prieuré Saint Agnan zu nennen.

Wenn Sie mehr über die Geschichte der Region erfahren wollen, lesen Sie bitte folgende interessante Webseite: terres-et-seigneurs-en-donziais.fr.

Gut zu wissen: Der Glockenturm der Kirche Saint Agnan hört um 22 Uhr auf zu schlagen. Die Glocken läuten wochentags ab 7 Uhr und sonntags ab 8 Uhr.

Kontakt:

Tel.: +33 (0)6 19 91 96 82
oder E-mail (hier klicken)

La pandémie continue hélas! Mais le printemps arrive avec de belles journées ensoleillées!! Nous sommes ouverts et pouvons vous recevoir dans le strict respect des consignes de sécurité sanitaires. Les petits déjeuners sont servis en chambre pour la distanciation physique. Nous vous proposons un service de dîner en chambre. Pour ceci prendre directement contact avec nous.

À très bientôt. Véronique et Gilles

INFORMATION COVID 19
+